Was sich Mitarbeiter von Agrar-Arbeitgebern wünschen

Unbefristeter Vertrag und gutes Gehalt war gestern! Mitarbeiter wünschen sich heute mehr von ihrem Arbeitgeber. Was können Sie Ihren Mitarbeitern bieten, um diesen Wunsch zu erfüllen?

Ein Umbruch kam mit der berühmten Generation Y. Für sie zählt Lebensqualität statt Gehaltsquantität. Sie wollen sich selbst verwirklichen und ihren Arbeitsalltag frei gestalten. Dementsprechend ändern sich die Anforderungen an Sie als Arbeitgeber. Man kann sagen, der Agrararbeitsmarkt hat sich gedreht. Denn Fachkräfte wählen heute Sie als Arbeitgeber aus und nicht andersrum.

Bieten Sie Ihren Mitarbeitern sogenannte Benefits, Zusatzleistungen, die über die klassischen Leistungen wie festes Gehalt, unbefristeter Arbeitsvertrag, etc. hinausgehen. Heben Sie sich von der Konkurrenz ab.

Jetzt denken Sie vielleicht, was haben wir als Landwirtschaftlicher Betrieb oder mittelständisches Agrarunternehmen denn gegenüber den Großen im Markt zu bieten? Schauen Sie genau hin. Denn oft sind es die kleinen Dinge, die Sie vom Standard abheben.

Erfahren Sie hier, welche Mitarbeiter Benefits oft gewünscht sind:

Home Office

Insbesondere in der Corona Zeit hat sich gezeigt, dass Home Office am Ende doch umsetzbar ist. Es gibt Vor- und auch Nachteile. Aber feststeht, dass sich zunehmend mehr Mitarbeiter Home-Office wünschen. Das kommt dem Wunsch nach zeitlicher und örtlicher Flexibilität näher. Vielleicht bietet sich auch eine Kombination aus Home Office und Präsenztagen vor Ort im Büro an. So behalten Sie den Bezug unter den Mitarbeitern bei – und das ist gut für das Wir-Gefühl.

Flexible Arbeitszeiten als gutes Benefit

„Morgenstund‘ hat Gold im Mund“ – Das gilt allerdings nicht für jeden Mitarbeiter. Denn manch einer kann besser später anfangen und produktiver sein, als dass er sich früh morgens ins Büro quält. Täglich immer zur selben Zeit ins Büro kommen zu müssen, entspricht nicht der eigenen inneren Uhr. Damit aber auch hier eine Balance entsteht, könnten Sie als Agrararbeitgeber Kernzeiten einführen, zu denen jeder Mitarbeiter da sein sollte (z.B. zwischen 10 und 15 Uhr). So erhalten Sie das Teamgefüge und geben den einzelnen Mitarbeitern trotzdem Raum für eine flexible Arbeitszeitgestaltung. 

Familienfreundliche Angebote

Viele Mitarbeiter entscheiden heute auch danach, wie gut sie ihre Familienplanung und Familienorganisation im Agrarunternehmen umsetzen können. Haben Sie z.B. eine eigene Kita vor Ort? Oder bieten Sie freie Plätze für die Kinder von Mitarbeiten in einer Kita in der Nähe an? All das können sehr interessante Zusatzleistungen insbesondere auch für junge Familien sein.

Tiere am Arbeitsplatz

Gut, wir Agrarler lieben unsere Tiere. Das ist klar. Warum sie also nicht auch mit zur Arbeit bringen dürfen? Das wäre doch eine super Kombination. Gerade die Hundebesitzer unter uns kennen es: das schlechte Gewissen, wenn man unverhofft länger arbeiten muss. Da wäre es eine Erleichterung für jeden Hundebesitzer, seinen Liebling mit an den Arbeitsplatz nehmen zu können. Ein toller Nebeneffekt: Hunde verbessern das Betriebsklima! Sie sorgen für Stimmung, das reduziert Stress und sorgt für mehr Wohlbefinden unter den Kollegen.

Tipp: Schaffen Sie ein paar grundsätzliche Richtlinien, die für jeden Hundebesitzer gelten. Es sollte nämlich oberstes Prinzip sein, dass niemand bei der Arbeit gestört wird oder sich gestört fühlt.

Mitarbeiterräume zur Erholung als zusätzliches Benefit

Jeder Mitarbeiter braucht mal eine Pause. Bieten Sie Ihren Mitarbeitern die Möglichkeit sich auch fern ab von ihrem Arbeitsalltag (Büro/Stall, etc.) erholen zu können. Wie wäre es mit einem freundlichen Mitarbeiterraum? Sie könnten daraus sogar ein Projekt machen und es den Mitarbeitern frei überlassen, diesen Raum zu gestalten. Ein Esstisch, ein Sofa, eine Kaffeemaschine und ein paar nette Bilder an der Wand, haben schon so manchen Landwirtschaftsbetrieb gemütlich gemacht.

Kaffee und Obst for free als gute Zusatzleistung

Ohne den morgendlichen Kaffee geht nichts! Das hören Sie viele Mitarbeiter sagen. Warum spendieren Sie also nicht das morgendliche Startgetränk? Je nach Betriebsgröße und Ansprüchen der Mitarbeiter gibt es dabei unterschiedliche Ansätze. Es muss nicht immer gleich ein teurer Vollautomat sein. Manchmal reicht auch eine gute Filtermaschine und der gute alte Pulverkaffee. Denken Sie daran, es geht um die Geste.

Das gleiche gilt für die Gesundheit. Getreu dem Motto „One apple a day, keeps the doctor away“, spendieren Sie frisches Obst für Ihre Mitarbeiter. Sie werden schnell herausfinden, was gut ankommt.

Sportangebote (intern oder extern)

Bleiben wir beim Thema Gesundheit. Je nach Betriebsgröße bieten sich entweder Sportprogramme im Unternehmen an oder Sie spendieren Gutscheine für externe Sportangebote. Halten Sie Ihre Mitarbeiter fit. Ob während oder nach der Arbeitszeit. Der Langzeiteffekt lohnt sich. Denn gemeinsam Sport machen, macht nicht nur Spaß, sondern stärkt auch das Immunsystem.

Gemeinsame Erlebnisse abseits der Arbeit schaffen Mehrwert

Organisieren Sie gemeinsame Teamevents oder Ausflüge. Das kann z.B. ein Besuch im Kletterpark oder ein Grillen auf dem landwirtschaftlichen Betrieb sein. Dies ermöglicht den Mitarbeitern, sich untereinander besser kennenzulernen. Aber auch Sie profitieren. Denn auch Sie lernen Ihre Mitarbeiter von einer ganz anderen Seite kennen. Das stärkt das „Wir-Gefühl“.

DAS INTERESSIERT SIE SICHER AUCH

Stellenanzeige schalten

Platzieren Sie Ihre Stellenanzeige einfach und schnell in unserem Stellenmarkt speziell für die Agrarbranche.

Kandidatenpool

Wir bieten Ihnen eine unkomplizierte, schnelle und präzise Suche nach Kandidaten mit Agrarfokus.

Arbeitgebermarke stärken

Mit uns setzen Sie Ihr Unternehmen in den Fokus für Agrarkandidaten und gewinnen mehr Mitarbeiter.