Vorstellungsgespräch zu Hause – so überzeugst du im Video-Jobinterview

Außergewöhnliche Situationen erfordern außergewöhnliche Lösungen: Das Corona-Virus stellt vieles auf den Kopf und zwingt auch Jobsuchende und Arbeitgeber zum Umdenken. Während Video-Jobinterviews vor wenigen Wochen noch eine Seltenheit waren, erlebt die digitale Lösung aktuell einen Boom. Ob für das Bewerbungsgespräch oder für die Konferenz im Home Office – hier erfährst du wie du das Video-Jobinterview vorbereitest und was es währenddessen zu beachten gibt.

Fehlerfreie Technik ist die Grundvoraussetzung für dein Video-Jobinterview

Wer schon Videotelefonie genutzt hat, weiß wie sehr Verbindungsprobleme das Jobinterview stören. Überprüfe daher unbedingt den Empfang und richte je nach Ursache den Router neu aus, verbinde dich mit einem LAN-Kabel oder bitte Mitbewohner, in der Zeit deines Video-Jobinterview nicht zu streamen.

Je nach Qualität der im Notebook integrierten Kamera, kann es sich lohnen, in eine hochwertige Webcam zu investieren. Ein schlechtes, verpixeltes Bild kann sich unbewusst auf die Beurteilung übertragen. Du kannst das Gespräch auch über dein Smartphone führen, solltest in dem Fall aber auf ein Stativ zurückgreifen, damit du die Hände frei hast und das Bild nicht wackelt. Die Kamera solltest du auf Augenhöhe positionieren, damit der Gesprächspartner nicht zu dir hinabschauen bzw. aufschauen muss. Der Abstand zur Kamera sollte etwa 1,5 Meter betragen, damit man dein Gesicht und einen Teil deines Oberkörpers sieht.

Tools für dein Video-Jobinterview

Microsoft Teams

Zoom

GoToMeeting

Wähle den richtigen Hintergrund

Innerhalb des Kamerablickwinkels solltest du für Ordnung und einen neutralen Hintergrund sorgen. Eine Bücherwand sieht schön aus, kann deinen Gesprächspartner aber von dir ablenken, genauso wie persönliche Fotos, Poster oder Spiegel. Stapel an ungespültem Geschirr oder der Wäscheständer im Hintergrund solltest du selbstverständlich auch vermeiden. Was bleibt? Wähle einen gut beleuchteten Platz, setze dich an den Tisch, schalte die Kamera ein und entscheide dann, welche Objekte zu sehr stören könnten und entferne diese.

Als Lichtquelle eignet sich diffuses oder indirektes Licht von vorne. Vermeiden solltest du starke Schatten im Gesicht. Eine Deckenleuchte kann zum Beispiel für unschöne Schlagschatten im Gesicht führen.

Übung macht den Meister

Übe unbedingt vor dem eigentlichen Video-Jobinterview den Umgang mit dem Programm mit einem Freund oder Familienmitglied. So kannst du dich mit den Funktionen vertraut machen und überprüfen, ob die Lautstärke des Mikrofons und des Lautsprechers richtig eingestellt ist. Wie bei der Kamera auch, ist es ratsam, auf ein externes Mikrofon z.B. ein Headset zurückzugreifen, da sich dadurch die Akustik deutlich verbessert.

Nimm auch dein Profil unter die Lupe: Sind dein Profilname und Profilbild einem beruflichen Kontakt angemessen? Ermöglichen deine Einstellungen den Anruf des Personalers?

Triff letzte Vorkehrungen

Vor dem Video-Jobinterview solltest du den Computer frühzeitig starten und alle anderen Programme schließen. Nun ist alles startklar: Kamera, Ton, Licht sind optimiert und der Hintergrund ist aufgeräumt? Vergewissere dich, dass Mitbewohner oder Familienmitglieder über deinen Termin Bescheid wissen und bitte sie, dich nicht zu stören. Schließe die Tür und Fenster und schalte das Handy auf lautlos. Halte alle wichtigen Unterlagen und sonstige Dinge, die du benötigen könntest, griffbereit – etwa Schreibutensilien, ein Glas Wasser und Taschentücher. Übrigens haben Bewerbungsgespräche vor dem Computer einen entscheidenden Vorteil: Du kannst dir unauffällig Notizen und Argumente als Spickzettel auf dem Bildschirm hinterlegen und sie im Gespräch einfließen lassen.

Zeige Präsenz

Während des Video-Jobinterview ist es wichtig, dass nur derjenige, der redet sein Mikrofon aktiviert. Alle Zuhörer schalten ihres stumm, um störende Nebengeräusche zu vermeiden. Achte besonders darauf, deutlich zu sprechen und frage nach, wenn du etwas akustisch nicht verstanden hast. In der Videotelefonie kommt es öfter zu Verzögerungen in der Übertragung. Warte daher einen Moment mit deiner Antwort, um den Gesprächspartner nicht ausversehen zu unterbrechen. Schaue beim Sprechen direkt in die Kamera, um einen Blickkontakt zu ermöglichen.

Behandle es wie ein persönliches Vorstellungsgespräch

Inhaltlich unterscheidet sich ein Online-Bewerbungsgespräch kaum von einem persönlichen. Ein Video-Interview kann dem klassischen Vorstellungsgespräch vorgeschaltet sein oder es komplett ersetzen. Das bedeutet für dich: Recherchiere alle relevanten Informationen zum Unternehmen, mach dich auf die typischen Fragen (z.B. „Erzählen Sie etwas über sich“) gefasst und überlege selbst, welche Fragen du im Anschluss an das Interview noch stellen möchtest. Wie für ein persönliches Vorstellungsgespräch auch, solltest du dich auch zuhause vor dem Bildschirm der Stelle entsprechend kleiden.

Keine Angst vor einem Bewerbungsgespräch per Videotelefonie: Mit guter Vorbereitung und einem kompetenten Auftritt zeigst du dem Personaler ganz nebenbei, dass du mit modernen Kommunikationstechnologien umgehen kannst und das ist heute wichtige denn je.

AgriTalent

AgriTalent Profil - Dein digitaler Lebenslauf im Agrarbereich

Die Agrarbranche ist einzigartig, daher hat sie auch einzigartige Personalbedürfnisse. Genau diese wollen wir erfüllen - mit unseren AgriTalent Profilen.

Werdet Teil des AgriTalent Pools - einem Ort speziell für den Agrararbeitsmarkt.

✔️ Hier finden dich Arbeitnehmer und Arbeitgeber aus der Agrarbranche schnell und einfach.

❌  Konkurriere nicht mehr in branchenübergreifenden Netzwerkportalen wie Xing & Co. mit vielen Kandidaten.

👍 Lege jetzt dein kostenloses AgriTalent Profil an und werde ab sofort von Agrararbeitgebern gefunden.

Lebenslauf anlegen

AgriTalent werden - Lebenslauf Agrar

Werde AgriTalent

Profil anlegen und von Arbeitgebern aus der Agrarbranche gefunden werden!

Lebenslauf anlegen