Personalsuche per Mausklick: Agrarkandidaten über Online-Profile gewinnen

Haben sie schon einmal einen Agrarkandidaten über ein Online-Profil angeschrieben? Viele Arbeitgeber machen hierbei einen fatalen Fehler. Erfahren Sie, welchen und wie Sie es besser machen, um erfolgreich Agrarkandidaten zu gewinnen.

Ob Berufstätige, Jobsuchende, Agrarabsolventen, Studenten oder Berufsschüler – heute besitzt fast jeder ein Online-Profil in einem Netzwerkportal. Agrar Kandidaten mit Online-Profilen sind heute z.B. auf Facebook, Instagram oder wenn es speziell um die Jobsuche geht auf Xing, LinkedIn sowie im AgriTalent Pool vertreten.

Die Personalsuche über Online-Profile bringt viele Vorteile für Sie als Arbeitgeber mit sich. Sie haben eine Vielzahl potenzieller Kandidaten auf einen Blick zur Auswahl. Außerdem spart es viel Zeit. Denn eine Kontaktanfrage ist nur einen Mausklick entfernt. Die Verlockung ist also groß per Knopfdruck zu vielen Kandidaten gleichzeitig Kontakt aufzunehmen.

Aber genau das ist das Tückische daran. Oft verschicken Personaler unpersönliche und standardisierte Massenmailings an eine Vielzahl von Agrarkandidaten gleichzeitig. Das ist fatal! Denn bei dieser Form der Personalsuche zählt Klasse statt Masse. Wer also als Agrararbeitgeber potenzielle Agrarkandidaten über Online-Profile anspricht, der muss individuell agieren. Massenmailings sind tabu. Denn ein Kandidat merkt schnell, dass Sie ihn nicht persönlich ansprechen. Er wird sich wie einer von vielen fühlen. Und wer will das schon!?

Doch wie gelingt die perfekte Ansprache? Das sollte gut überlegt sein. Denn Sie haben oft nur einen Versuch. Der erste Eindruck muss also sitzen. So bereiten Sie sich optimal vor:

Agrarkandidaten über ein Online-Profil ansprechen – So funktioniert’s:

1. Optimalen Kandidaten definieren:

Überlegen Sie sich vorab, was der Kandidat für die offene Stelle mitbringen muss. Welche Fähigkeiten und Interessen sollte er besitzen? Wieviel Berufserfahrung mitbringen?

2. Wer spricht wen, worüber an?

Legen Sie vorab fest, wer in Ihrem Hause sich um die Agrar Kandidaten Ansprache kümmert. Ist es auf mehrere Personen verteilt, sollten Sie sich untereinander organisieren. Sie sollten auch festlegen, über welche Plattformen Sie Ihre Personalsuche starten. Es wäre eher unglücklich, wenn ein Kandidat von demselben Agrarunternehmen mehrmals angesprochen würde.

3. Suchen Sie per Filterfunktion:

Die Filter-Funktion vieler Plattformen ermöglichen eine gezielte Suche. Legen Sie Suchbegriffe fest, mit denen Sie nach Kandidaten suchen möchten.

4. Gefunden, aber auch passend?

Sie haben jemanden, der Sie interessiert? Dann prüfen Sie zunächst, ob der Agrar Kandidat auch wirklich zu Ihren unter Nr. 1 definierten Profilanforderungen passt.

5. Individueller Erstkontakt:

Wählen Sie Ihre Form des Kontaktes aus. Oftmals können Sie den Kandidaten direkt über das Portal anschreiben. Oder aber sie rufen ihn an. Wichtig ist, dass sie jeden individuell ansprechen. Denn keiner mag Massenmailings, standardisierte Texte oder unvorbereitete Anrufe.

6. Kommunikation nach dem Erstkontakt:

Seien Sie vorbereitet auf Nachfragen. Klären Sie Interessen und Erwartungen ab. Beantworten Sie jede Nachricht schnellstmöglich. Wer hier lange braucht, ist schnell raus.

7. Kennenlernen planen:

Der Kandidat passt? Dann laden Sie Ihn zu einem Jobinterview ein und lernen ihn persönlich kennen. Ist der Kandidat zu dem Zeitpunkt der Anfrage noch nicht wechselwillig, dann übernehmen Sie ihn in Ihren „Talent Pool“. Ein Talent Pool ist eine Übersicht von potenziellen Kandidaten für Ihr Agrarunternehmen. Sie könnten dann diese Kandidaten zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal kontaktieren und ihre Wechselbereitschaft abprüfen.

Die Individuelle Anfrage – So gelingt sie

Recruiting per Online-Profil erfordert Fingerspitzengefühl. Bereiten Sie jede Anfrage individuell vor. Mit diesen Schritten gelingt sie Ihnen:

1. Infos über Person vorab einholen:

Recherchieren Sie die Person, die Sie ansprechen. Wen haben Sie vor sich? Wie müssen Sie diese Person ansprechen (z.B. duzen, Siezen)? Mit welchen Argumenten holen Sie sie ab?

2. Eignung prüfen:

Warum ist diese Person für die Stelle geeignet? Teilen Sie den Beweggrund, also Ihrer Auswahl Ihr WARUM mit und zeigen Sie damit direkt Wertschätzung.

3. Informationen zu Stelle:

Liefern Sie der Person Informationen zur Stelle und zu Ihrem Agrarunternehmen (Link zur Stellenausschreibung oder Unternehmenswebsite). Nur wenn sich der Kandidat informieren kann, wird er sich rückmelden.

4. Stellen Sie eine Frage:

Am Ende der Nachricht sollten Sie mit einer Frage zu Ihrem Jobangebote enden, damit der Kandidat sich eingeladen fühlt, zu antworten.

Wie Sie sehen, ist es gar nicht so einfach, einen Agrarkandidaten per Mausklick für sich zu gewinnen. Wir hoffen, dass wir Ihnen gute Tipps für die Umsetzung an die Hand geben konnten, damit Ihre Personalsuche Früchte trägt. Wir wünschen Ihnen weiterhin viel Erfolg.

DAS INTERESSIERT SIE SICHER AUCH

Agrar Job finden

Stellenanzeige schalten

Platzieren Sie Ihre Stellenanzeige einfach und schnell in unserem Stellenmarkt speziell für die Agrarbranche.

Stellenanzeige schalten
AgriTalent werden - Lebenslauf Agrarbranche

Kandidatenpool

Wir bieten Ihnen eine unkomplizierte, schnelle und präzise Suche nach Kandidaten mit Agrarfokus.

Kandidaten finden
Agrarunternehmen finden

Arbeitgebermarke stärken

Mit uns setzen Sie Ihr Unternehmen in den Fokus für Agrarkandidaten und gewinnen mehr Mitarbeiter.

Unternehmensprofil anlegen