Die Milchfarm in Kanada ruft

Hallo, mein Name ist Bettina Hueske, ich bin 19 Jahre alt und wohne in Südlohn, einem Dorf in Nordrhein- Westfalen, nicht weit von der Landesgrenze zu Holland. Ich bin auf dem Milchviehbetrieb meiner Eltern aufgewachsen. Wir bewirtschaften etwa 40 ha und haben zur Zeit 90 Kühe und die Nachzucht. Dadurch wurde schon früh mein Interesse für die Landwirtschaft geweckt. Es war also auch schon früh klar, dass ich nach der 10. Klasse eine Ausbildung zur Landwirtin machen werde, die ich im letzten Monat erfolgreich abschloss.

Zu Beginn meiner Ausbildung reifte der Wunsch, ein Praktikum auf einem anderen Kontinent zu machen. Schnell war dann klar, dass es nach Kanada oder in die USA gehen sollte. Ich möchte erfahren, wie die Arbeit in anderen Ländern abläuft, auf welche Weise die Landwirtschaft dort von statten geht. Außerdem möchte ich einen anderen Lebensstil kennenlernen, viele neue Eindrücke bekommen und danach vielleicht einiges auf unserem Betrieb umsetzen.

Da ich im Sommer 2012 die landwirtschaftliche Fachschule besuchen möchte, werde ich die Chance in meinem Gesellenjahr nutzen. Ich bin mir sicher, dass ich nicht noch einmal gehen kann, wenn ich erst einmal anfange auf unserem Betrieb zu arbeiten.

Konkreter wurden meine Pläne dann im April. Ich habe die ersten Mails Richtung Kanada geschickt. In einem Telefonat habe ich mit einem Mitarbeiter eines Zuchtverbandes geklärt, welche Vorstellungen ich habe. Ein Zuchtbetrieb mit einer englischsprachige Familie war dann recht schnell für mich gefunden. Die letzten Wochen vor der Abreise wurden dann aufgrund der Prüfungsvorbereitungen, vielen Telefonaten, Beantragungen und reichlich Fragen zum Ablauf der Reise noch sehr stressig. Die Zeit verging allerdings wie im Fluge, und am 11. August hieß es dann:

Auf nach Kanada! Meine Reise in die ferne Welt konnte beginnen.