Berufe im Agribusiness – Welche Agrar-Karriere Optionen gibt es ?

Agrarstudenten steht heute ein bunter Blumenstrauß an Berufen im Agribusiness zur Verfügung. Welche Agrar-Karriere Optionen ihr im Agribusiness habt, stellen wir euch hier vor.

Das Agribusiness beschäftigt sich nicht nur mit den Aspekten der Landwirtschaft, sondern mit allen Bereichen der Wertschöpfungskette von der Saatzucht bis zum Vertrieb am Endverbraucher. Daher ist auch die Ausbildung der Agrarabsolventen dementsprechend breit aufgestellt.

Neben weiterführenden naturwissenschaftlichen Modulen werden insbesondere Module im Bereich Betriebswirtschaftslehre, Marketing, Marktforschung, Personalwesen und Qualitätsmanagement gelehrt. Dieses „Rund um Paket“ bietet dem Absolventen interessante und vor allem vielseitige Agrar-Karriere Optionen mit unterschiedlichen Berufsfeldern im Agribusiness, die wir hier größtenteils zusammenzufassen möchten.

Übersicht möglicher Berufsfelder im Agribusiness

BerufsfelderTätigkeitsbeschreibungAnforderungen
GeschäftsführerFührt die Geschäfte innerhalb des UnternehmensTechnische und kaufmännische Schwerpunkte, Führungsstärke und Durchsetzungskraft, gutes Netzwerk in der Branche
BetriebsleiterSteuerung sämtlicher Betriebsbereiche bzw. Abteilungen (wie z.B. Produktion, Logistik etc.)Technische und kaufmännische Schwerpunkte (meist Teil des Führungsteams des Unternehmens), Mitarbeiterführung
Assistenz der GeschäftsführungSelten: klassische Sekretärin mit Terminplanung, Reisemanagement, Vor- und Nachbereitung von Veranstaltungen

Häufiger: eigene Projekte nah an der Geschäftsleitung (sukzessive Vorbereitung auf weiterführende Aufgaben im Unternehmen)

Belastungsfähig, flexibel, engagiert und hoch motiviert, gute Fremdsprachenkenntnisse, reisefreudig, meist lange Arbeitstage
VertriebsleiterVerantwortlich für die operative und strategische Führung des Vertriebes: Sicherung des Absatzes, übernimmt in Unternehmen ohne Marketingabteilung Aufgaben des eigentlichen Marketingleiters (Kundenwünsche und Marktanalysen)Zusätzlich zu den allgemeinen Vertriebs-Skills (s.u.): Mitarbeiterführung, hervorragendes Netzwerk in der Branche, Marktstratege
VertriebsassistenzZuarbeit zum Vertriebsleiter und den Vertriebsmitarbeitern; kann zusätzliche Marketingaufgaben beinhalten (Messe Planung etc.)Stetiges und verantwortungsvolles Zuarbeiten
Key Account ManagerBetreuung der Schlüsselkunden, mit denen der größte Umsatz im Unternehmen generiert wird;  Ansprechpartner für Großkunden bzgl. Lösungen von Problemen mit dem Produkt; Prozessoptimierung; langfristige Kundenbindung aufbauen; Entwicklung kundenspezifischer MarketingkonzepteZusätzlich zu den allgemeinen Vertriebs-Skills (s.u.): hohe Überzeugungskraft und hervorragendes Netzwerk in der Branche
Technical Sales ManagerVertrieb von technisch komplexen Produkten, die einer speziellen fachlichen Beratung und Betreuung unterliegenZusätzlich zu den allgemeinen Vertriebs-Skills (s.u.): tiefe fachliche Kenntnisse der Produkte
Vertriebsmitarbeiter AußendienstmitarbeiterVerkauf der Unternehmensprodukte; Kundenberatung und –betreuung vor Ort sowie NeukundenakquiseAllgemeine Vertriebs-Skills: Sicheres und verbindliches Auftreten, überzeugende Kommunikationsfähigkeit, Begeisterungsfähigkeit, hohen Eigenantrieb bzw. Motivationsfähigkeit
(Sales- ) Area Manager oder GebietsverkaufsleiterAußendienst- oder auch Vertriebsmitarbeiter mit regionaler Zuordnung der VerkaufsgebieteAllgemeine Vertriebs-Skills: Sicheres und verbindliches Auftreten, überzeugende Kommunikationsfähigkeit, Begeisterungsfähigkeit, hohen Eigenantrieb bzw. Motivationsfähigkeit
MarketingleiterVerantwortlich für das strategische und operative Marketing; enge Verbindung zum Vertrieb und Produktmanagement (liefern wichtige Impulse für das Marketing); Presse und Öffentlichkeitsarbeitkreativ, kommunikativ, sicheres Auftreten, Marktüberblick, Mitarbeiterverantwortung
Mitarbeiter im MarketingUnterstützung des Marketingleiters: Messevorbereitung, Gestaltung von Werbematerialien oder AnzeigenKreativ und kommunikativ
ProduktmanagerIn Kooperation mit Forschung und Entwicklung; Marketing und Vertrieb alle Fäden zusammenführen
Gemeinsames Ziel: Effizienz Optimierung bestehender Produkte und der erfolgreichen Einführung von Neuheiten; je nach Unternehmen können die Aufgaben zwischen den drei Bereich sehr stark in einander verlaufen bzw. sich überlappen
Anforderungen aus Vertrieb, Marketing und Produktentwicklung- je nach Auslage des genauen Tätigkeitsprofils
ProjektmanagerVerantwortlich für unterschiedliche Projekte im Unternehmen, so z.B. die Einführung einer neuen Vertriebssoftware o.ä.Eigenverantwortliches Arbeiten
Forschung und Entwicklung Produktentwicklung
Product Development
Ziel: Marktposition der eigenen Produkte stärken; Entwicklung neuer Konzepte/ Ideen; Produktschulungen des Vertriebes; Kooperationen mit Hochschulen oder anderen InstitutionenInnovativ und technisch versiert
Rechnungswesen und ControllingBetriebliche Prozesse werden mengen- und wertmäßig erfasst und permanent überwacht; Wirtschaftlichkeits- sowie Rentabilitätsanalysen; Schwachstellen aufzeigen; Prozessoptimierungen durchführen; Beratungs- und ÜberwachungsfunktionSicherer Umgang mit Zahlen, Graphiken und Tabellen; Präzise und genau in der Durchführung aller Kalkulationen
EinkaufsleiterBeschaffung, Lagerung und Logistik der Produkte; Marktanalysen (neue Beschaffungsmärkte oder preisgünstigere Alternativen), Einsparpotentiale in Lager und Logistik über Preisverhandlungen, straffe Kalkulationen etc.Gesamtüberblick über das Angebot am Markt, Budget- und Mitarbeiterverantwortung
Mitarbeiter im EinkaufZuarbeit des Einkaufsleiters: Beschaffen aller notwendigen Produkte, Rohstoffe und Dienstleistungen; Vergleichen von Preisen; Verantwortung für Lieferungen und Lagerung; Dokumentation und Bedarfsanalysen etc.Zuarbeit, Zahlenverständnis, Fachkenntnisse über Rohstoffmarkt
Personalleiter

HR Manager

Verantwortung für die Führung des Personalbereichs, PersonalentwicklungFachliche Tiefe im Arbeitsrecht, kommunikativ, Gespür für Menschen, Mitarbeiterführung
PersonalreferentPersonalauswahl, Mitarbeiterbetreuung, kontinuierliche Entwicklung und Weiterbildung der MitarbeiterZuarbeit zum Personalleiter, offen und kommunikativ, Gespür für Menschen
QualitätsmanagementLaufende Verbesserung der Qualität der Produkte und Unternehmensabläufe; Ziel: Leistungsverbesserung und Prozessoptimierung im Unternehmen; Qualitätsziele festlegen; Entwicklung von Arbeits- und Verfahrensanweisungen; Koordinierung, Beratung und Schulung von Mitarbeitern. Planung und Durchführung von AuditsDurchsetzungsvermögen, Konfliktfähigkeit, Kenntnisse in Qualitätsmanagementmethoden- und Werkzeugen