Beeindruckt von der Landtechnikmesse in Woodstock/Ontario

„Canada´s Outdoor Farm Show- Where Farmers meet“- So lautet der Slogan für Kanada´s größte Landwirtschafts-Ausstellung in Woodstock/Ontario. Auf einer Fläche von 80 ha (davon 12 ha Ausstellungsfläche) besuchten knapp 40.000 Landwirte und andere Interessierte die Stände der etwa 715 Aussteller.

Zu finden war hier vom 13.09. bis 15.09. wirklich alles, was das Herz eines zukunftsorientierten Landwirt begehrt. Von Stalleinrichtungen hin zu Fütterungs- und Erntetechnik sowie Feldbearbeitungsgeräten war alles vertreten. Und natürlich Trecker, jede Menge davon, in allen erdenklichen Größen und Farben, Fabrikaten und Herstellern. Obwohl ich zugeben muss, dass mich Maschinen und dergleichen nicht zum schwärmen bringen, waren diese Dimensionen überwältigend. Ein Großteil der Firmen hier war mir jedoch schon bekannt, viele von ihnen haben ihren Ursprung in Deutschland oder in den Niederlanden. Vor dem Besuch der Ausstellung hatte ich allerdings nicht gewusst, dass unsere heimischen Prudukte so stark auf dem Weltmarkt vertreten sind.

Am interessantesten war für mich der Bereich mit verschiedenen Innovationen zum Stallbau und dessen Einrichtung sowie ein kleiner Tier- bzw. Milchviehbereich. Hier wurden unterschiedlichste Melktechniken und Tränkeverfahren sowie Neuerungen im Gebiet Klauengesundheit und Rinderzucht veranschaulicht. Zu einem Besuchermagnet zählte der Versuchsstall von Lely und Delaval: Ein Gebäude, 2 Herden, 2 verschiedene Aufstallungssysteme sowie Melk- und Spaltenroboter konnten hier zeitgleich und im Praxiseinsatz miteinander verglichen werden.

Dazu 2 Aussagen von Besuchern:

„Canada´s Outdoor Farm Show ist anderen Veranstaltungen, die ich besuche, um Lichtjahre voraus. Die Innovationen in Bezug auf aktuelle Konzepte und Ideen werden den Verbrauchern in einer unübertroffenen Weise veranschaulicht. Es gibt keine vergleichbare Show, die für alle Facetten der Landwirtschaft so viel zu bieten hat!“ (R. Larmer, Verbraucher)

„Für einen Landwirt ist es DIE Show, die du auf keinen Fall verpassen solltest. Hier findet man die meist entwickelten und fortgeschrittensten Firmen der Landwirtschaft.“ (S. Skinner, ON, Landwirt)

Holstein-Schau und Messe in Wisconsin folgen
Nach sehr ruhigen Tagen seit der letzten Rinder-Show werden die kommenden Tage dafür umso stressiger. Von Freitag bis Sonntag werde ich zusammen mit Mike Kühe und Rinder für andere Landwirte scheren. Am Montag und Dienstag steht dann die nächste Holstein-Schau an, auch hier werde ich einem anderen Züchter bei den Vorbereitungen und dem Vorführen helfen. Am Mittwoch fahre ich mit einigen Landwirten zur World Dairy Expo nach Madison/Wisconsin, USA. Die Anreise mit dem Auto dauert, wenn alles problemlos läuft, 10-12 Stunden. Am Sonntagabend werde ich hoffentlich plangemäß wieder zur Farm zurückkehren. Es liegen also ein paar ereignisreiche Tage vor mir, mit vielen neuen Erlebnissen und wahrscheinlich einmaligen Erfahrungen. Da mir in der nächsten Woche die Zeit zum Schreiben fehlt, wird natürlich in der darauffolgenden Woche ein ausführlicher Bericht für mein Tagebuch folgen!