Das Sabbatical: Welche Chancen bietet es Arbeitnehmer und Arbeitgeber?

Eine kleine Auszeit vom Arbeitsalltag gönnt sich jeder Arbeitnehmer in Form des gewöhnlichen Jahresurlaubs. Aber was passiert, wenn ein besonders langer Sonderurlaub angestrebt wird – das sogenannte Sabbatical?

Eine zeitlich befristete Auszeit kann für Arbeitnehmer und Arbeitgeber gleichermaßen Vorteile auf ganz unterschiedlichen Ebenen haben:

Arbeitnehmer
  • Kommen gestärkt wieder zurück
  • Auslandserfahrungen gesammelt
  • Sprachen gelernt
  • An Weiterbildungsmaßnahmen teilgenommen
  • Neue, motivierende Erfahrungen gesammelt
  • Krankheitsprävention (Burn-Out)
  • Persönliche Gründe und danach bessere Fokussierung
Zusätzlich für Arbeitgeber

(Vorraussetzung: Muss vernünftig und rechtzeitig geplant sein):

  • In wirtschaftlich oder konjunkturell schwachen Zeiten können Kündigungen vermieden werden.
  • Das Sabbatjahr kann für junge, gut qualifizierte Jobsuchende ein gewichtiges Argument für das Unternehmen sein.
  • Überstunden auf einen Schlag abbauen: Ein Sabbatical muss nicht über ein ganzes Jahr gehen. Auch kürzere Auszeiten sind möglich.
  • Generalprobe für spätere Teilzeit: der Arbeitnehmer plant nach der Auszeit nur noch in Teilzeit zu arbeiten und arbeitet den Kollegen bereits ein? In solchen Fällen ist ein kürzeres Sabbatical eine gute Generalprobe. Bei Ihrer Rückkehr ist klar, wie in Zukunft Aufgaben zu verteilen sind, welche Prozesse noch optimiert werden müssen und an welchen Schrauben noch gedreht werden muss.

Tipps für das Gespräch mit Ihrem Arbeitgeber:

  1. Erarbeiten Sie Vorschläge für die Zeit Ihres Sabbaticals: Überlegen Sie vor dem Gespräch, wie eine mögliche Vertretungsregelung während Ihrer Abwesenheit aussehen könnte. Machen Sie konstruktive Vorschläge für eine Vertretungsregelung und skizzieren Sie, wie eine möglichst problemlose Vorbereitung und Durchführung Ihres Sabbaticals funktionieren könnte. So zeigen Sie nicht nur Interesse für Ihr eigenes Projekt, sondern auch am Unternehmen. Bedenken können zerstreut werden.
  2. Nehmen Sie Bedenken, die im Gespräch geäußert werden, ernst und beantworten Sie Fragen. Reagieren Sie – bei aller Leidenschaft für Ihren Plan – besonnen, professionell und konstruktiv. Bedenken Sie: Sie haben keinen gesetzlichen Anspruch auf ein Sabbatical. Beide Seiten müssen das Modell gemeinsam entwickeln und vom Nutzen überzeugt sein.

DAS INTERESSIERT DICH SICHER AUCH

AgriTalent werden - Lebenslauf Agrarbranche

AgriTalent werden

Werde mit deinem Profil sichtbar für Agrar-Arbeitgeber.

AgriTalent werden
Agrarunternehmen finden

Unternehmen entdecken

Erhalte Einblicke in Unternehmen aus der Agrarbranche.

Unternehmen entdecken
Agrar Job finden

Agrar Job finden

Finde im Stellenmarkt den Agrar Job, der zu dir passt.

AGRAR JOBS FINDEN