Pferdewirt/-in

Grüne Berufe – Pferdewirt
Reitkenntnisse sind von Vorteil, gerade in der Fachrichtung Klassische Reitausbildung solltest Du auf A-Niveau reiten können.

Dauer

Bundesweit dauert jede Fachrichtung drei Jahre im dualen System (Ausbildungsbetrieb und Berufsschule). Unter bestimmten Voraussetzungen, z. B. Abitur, kann die Ausbildung auf zwei Jahre verkürzt werden. Wenn Du die dreijährige Ausbildung in einer Fachrichtung absolviert hast, kannst Du innerhalb eines Jahres eine weitere Fachrichtung abschließen.

Fünf Fachrichtungen

Fachrichtung Klassische Reitausbildung
Du bildest die Pferde sowie Reiterinnen und Reiter aus, trainierst die Pferde und Reiter disziplinübergreifend im Breitensport und im Leistungssport. Zu Deinen Aufgaben gehört das sauber halten der Ställe und Ausrüstung sowie für einen artgerechten Transport zu sorgen. Die Gesundheit der Pferde, sollte für Dich oberste Priorität haben. Hauptsächlich arbeiten Pferdewirte/innen dieser Fachrichtung in Reitschulen, Reiterhöfen, Pferdeausbildungsbetrieben, Reitvereinen oder Pferdepensionsbetrieben.

Fachrichtung Pferdehaltung und Service
Als Azubi fütterst Du die Tiere, hältst den Stall sauber und longierst oder reitest die Pferde. Zudem organisierst Du die Stall- und Weidehaltung. Zu Deinen Aufgaben gehören auch das Beraten, Unterstützen und Unterweisen von Kunden bei allen Fragen rund um die Pferdehaltung. Vor allem arbeiten Pferdewirte der Fachrichtung Pferdehaltung und Service in Gestüten, Reitschulen, Reiterhöfen, Reitvereinen, Pferdepensionsbetrieben oder in der privaten Pferdehaltung.

Fachrichtung Pferderennen
Du versorgst und trainierst Rennpferde. Dazu gehört auch den Stall und die Ausrüstung sauber zu halten. Der artgerechte Transport sowie die Gesundheit der Tiere sollten für Dich selbstverständlich sein. Bist Du Reiter/in oder Trabrennfahrer/in, nimmst Du auch selbst an Rennen teil. Meistens arbeiten Pferdewirtinnen und Pferdewirte der Fachrichtung Pferderennen bei Pferderennställen und Trainingsbetrieben. Außerdem finden sie häufig Jobs in Rennvereinen und Rehabilitationseinrichtungen für Sportpferde.

Fachrichtung Pferdezucht
Als Pferdewirtin oder Pferdewirt dieser Fachrichtung wählst Du Zuchtpferde aus. Du bereitest die Tiere auf die künstliche Besamung oder das natürliche Decken vor, betreust trächtige Stuten und assistierst bei der Geburt von Fohlen. Füttern, Tränken und Pflegen der Jung- und Zuchtpferde gehört ebenso zu Deinen Aufgaben, wie das Ausbilden von Tieren und das sauber halten der Ställe und Ausrüstung. Bei Zucht- oder Leistungsschauen sowie Prüfungen stellst Du die Pferde vor. Der artgerechte Transport und die Gesundheit der Pferde sollten für Dich selbstverständlich sein. Zu Deinen Tätigkeiten gehört auch das Beraten von Kunden, wenn sie ein Pferd kaufen möchten. Vorwiegend sind Pferdewirte/innen der Fachrichtung Pferdezucht in Gestüten, Deckstationen, Hengstdepots und Aufzuchtbetrieben tätig. Teilweise auch in Pferdekliniken, die tiermedizinische Dienstleistungen im Rahmen der Zucht anbieten.

Fachrichtung Spezialreitweisen
Bei dieser Richtung beurteilst Du die Verwendbarkeit von Pferden für spezielle Reitformen, z. B.  für Westernreiten, Gangpferdereiten. Diese Tiere werden von Dir ausgebildet und trainiert für Wettbewerbe, Prüfungen und zum Verkauf. Mit dieser Qualifikation kannst du auch Reiter/innen in Spezialreitweisen beraten und trainieren. Du fütterst, tränkst und pflegst die Pferde und hältst Stall und Ausrüstung sauber. Der artgerechte Transport sollte für Dich selbstverständlich sein und Du hast auch immer ein Auge auf die Gesundheit der Pferde. Hauptsächlich finden Pferdewirtinnen und Pferdewirte dieser Fachrichtung Arbeit bei Reitschulen, Reiterhöfen, Pferdezucht- und Pferdeausbildungsbetrieben, Reitvereinen und Pferdepensionsbetrieben.

Hier geht’s zum Video „Pferdewirt/in“ von BerufeTV

Voraussetzungen

Gesetzlich ist kein bestimmter Schulabschluss gefordert. Die meisten Ausbilder erwarten aber einen mittleren Bildungsabschluss. Reitkenntnisse sind von Vorteil, gerade in der Fachrichtung Klassische Reitausbildung solltest Du auf A-Niveau reiten können. Zudem sollte Dir klar sein, dass auch am Wochenende gearbeitet wird. Du solltest belastbar sein, da es auch mal stressig werden kann.

Perspektiven

  • Pferdewirtschaftsmeister/in
  • Fachagrarwirt/in
  • Jockey, Trabrennfahrer/in
  • Hochschulstudium (Agrarwissenschaft, Veterinärmedizin, Pferdewissenschaften etc.)

Weitere Infos zum Beruf Pferdewirt/in

Passende Stellenangebote im Bereich Pferdewirt/-in