Hauswirtschafter/-in

Hauptaufgaben

Grüne Berufe – Hauswirtschafter
Meistens arbeiten Hauswirtschafter/-innen in sozialen Einrichtungen wie Altenheimen, Wohn- und Pflegeheimen für Menschen mit Behinderung oder Krankenhäusern.

Hauswirtschafter/-innen übernehmen die hauswirtschaftliche Betreuung und Versorgung von Menschen. Sie kümmern sich um die zu betreuenden Personen und unterstützen deren Alltag, z. B. Kochen, Backen, Servieren, Reinigen von Räumen und das Waschen der Wäsche. Ein/e Hauswirtschafter/-in achtet dabei auf Wirtschaftlichkeit, Sicherheit, Qualität, Hygiene, Gesunderhaltung und Umweltschutz. Ein zentraler Aspekt Deiner Arbeiten wird das Planen und Zubereiten der Speisen sein. Beispielsweise planst Du für eine Woche die Speisen für Frühstück, Mittagessen und Abendbrot, überprüfst den Bestand an Lebensmitteln und bestellst bzw. kaufst gegebenenfalls welche ein. Die Speisen bereitest Du unter ernährungsphysiologischen Gesichtspunkten zu. Das bedeutet, dass ältere oder kranke Menschen andere Anforderungen an eine optimale Ernährung haben als beispielsweise Kinder. Andere zentrale Aspekte des Jobs sind die Betreuung von älteren Menschen und Kindern sowie die optische Gestaltung des Wohnbereichs. In landwirtschaftlichen Betrieben ist es üblich, den Gartenbau und die Gartenpflege zu übernehmen sowie die Verarbeitung und den Verkauf von landwirtschaftlichen Produkten.

Arbeitsorte

Meistens arbeiten Hauswirtschafter/-innen in sozialen Einrichtungen wie Altenheimen, Wohn- und Pflegeheimen für Menschen mit Behinderung, Krankenhäusern, Tagungsstätten, Jugendheimen, Jugendherbergen, Bildungs- und Tagungshäusern, Kantinen, Privathaushalten sowie Haushalten landwirtschaftlicher Betriebe.
Häufig sind Hauswirtschafter/-innen in Küchen, im Servicebereich, in Wohnräumen, in der Wäscherei und im Garten tätig. Zum Planen der Speisezubereitung, Bestellen der Lebensmittel und Organisieren halten sie sich auch im Büro auf.http://www.topagrar.com/grueneberufe/Hauswirtschafter-in-816112.html

Dauer

Bundesweit dauert die Ausbildung 3 Jahre im dualen System (Ausbildungsbetrieb und Berufsschule).

Voraussetzungen

Hast Du Spaß am betreuen und versorgen von Menschen? Dann kommt dieser Beruf vielleicht für Dich infrage! Wenn Du Kontaktfreude, Einfühlungsvermögen, Kreativität, Flexibilität und Teamfähigkeit mitbringst, bist Du bestens für diesen Job geeignet. Die Fachkompetenz erlernst Du während der Ausbildung. Die meisten Ausbildungsbetriebe erwarten einen Hauptschulabschluss.

Perspektiven

  • Hauswirtschaftsmeister/-in
  • Staatlich geprüfte/r Techniker/-in Fachrichtung Hauswirtschaft und Ernährung
  • Betriebswirt/-in Hauswirtschaft (Fachschule)
  • Betriebswirt/-in Management im Gesundheitswesen (Fachschule)
  • Fachwirt/-in Organisation u. Führung im Schwerpunkt Sozialwesen (Fachschule)
  • Fachhauswirtschafter/-in (Weiterbildungslehrgang)
  • Haus- und Familienpfleger/-in (Fachschule)
  • Dorfhelfer/-in (Fachschulen)
  • Wirtschafter/-in – Hauswirtschaft (Fachschulen)
  • Hauswirtschaftliche/-r Betriebsleiter/-in (Fachschulen)
  • Hochschulstudium (Ökotrophologie, Ernährungswissenschaften, Soziale Arbeit etc.)

Weitere Infos zum Beruf Hauswirtschafter/in