Fachkraft Agrarservice (Meister/in)

Voraussetzungen

Zur Meisterprüfung ist zuzulassen, wer

  • eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in dem anerkannten Ausbildungsberuf Fachkraft Agrarservice und danach eine mindestens zweijährige Berufspraxis oder
  • eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anderen anerkannten landwirtschaftlichen Ausbildungsberuf und danach eine mindestens dreijährige Berufspraxis oder
  • eine mindestens fünfjährige Berufspraxis, in Unternehmen des Agrarservice, des Pflanzenbaus mit Serviceangeboten oder vergleichbaren Unternehmen nachweist.

Die Meisterprüfung

Die Meisterprüfung umfasst die Prüfungsteile

  • Pflanzenproduktion, Verfahrens- und Agrartechnik, Dienstleistungen
  • Betriebs- und Unternehmensführung
  • Berufsausbildung und Mitarbeiterführung.

Die Prüfung wird praktisch, schriftlich und mündlich durchgeführt. In allen 3 Prüfungsteilen ist zudem eine schriftliche Prüfungsklausur zu fallbezogenen Fragestellungen zu bearbeiten. Hierfür stehen jeweils 3 Stunden zur Verfügung.
Die Meisterprüfung wird durchgeführt von

Ausbildungskosten

Für den Besuch der Vorbereitungslehrgänge und die Prüfung selbst entstehen Gebühren. Weitere Kosten entstehen für Arbeitsmaterialien und Fachliteratur.

Passende Stellenangebote im Bereich Agrarservice